Anna Barbara Dütschler
< zurück
Geboren in Bern, studierte Anna Barbara Dütschler zuerst am dortigen Konservatorium Violine bei Ulrich Lehmann, bevor sie sich 1979 in Holland niederliess und sich endgültig für die Viola entschied. Ihre Lehrer waren am Konservatorium Rotterdam Thomas Lorand (Lehrdiplom 1983), am Konservatorium Utrecht Misha Geller und Prunella Pacey. Das Solistendiplom erhielt sie 1986. Schon während des Studiums spielte sie als Zuzügerin in verschiedenen Orchestern Hollands, war zwei Jahre Stimmführerin im Nationalen Jugendorchester und bekam 1987 eine Stelle im Radio-Symphonie-Orchester in Hilversum. Nebenher bildete sie sich weiter und wurde vor allem von Vladimir Mendelssohn und Bruno Giuranna, aber auch von einem Aufenthalt am Festival von Aspen-Colorado (USA) beeinflusst. Sie war Mitglied verschiedenster Kammermusikformationen und trat vor allem mit ihrem Trio Klarinette/Viola/Klavier jahrelang regelmässig auf. 1990 kehrte Anna Barbara Dütschler in die Schweiz zurück, ohne aber die Verbindung zu Holland abzubrechen, wo sie immer wieder Kammermusik spielt. Von 1994 bis 2001 war sie Stimmführerin im Orchestre de Chambre de Neuchâtel. Sie unterrichtet an der Musikschule Thun und ist daneben als freischaffende Musikerin im In- und Ausland tätig. Ihre besondere Liebe gilt der Kammermusik und dem Entdecken von unbekannten, kaum gespielten Werken. Homepage
Archiv
macREC GmbH | Atelier Lapislazuli