Dr. Roman Brotbeck
< zurück
Roman Brotbeck, geboren 1954 in Biel, studierte Musikwissenschaft und Literaturkritik an der Universität Zürich; Promotion über Max Reger; von 1982 bis 1988 Musikredaktor und –produzent bei Radio SRF2; von 1988 bis 1994 Forschungsprojekt des Schweizerischen Nationalfonds zur frühen Mikrotonalität in der Musik des 20. Jahrhunderts; längere Forschungsaufenthalte in Mexiko, Kanada, Frankreich, der USA und der UdSSR.
1996-2002 Präsident des Schweizerischen Tonkünstlervereins; von 1999-2003 Direktor der Hochschule für Musik und Theater Bern-Biel; 2003-2009 Leiter des Bereichs Musik an der Hochschule der Künste Bern HKB. 2010-2014 Konzeption, Entwicklung und erster Leiter der Graduate School of the Arts Bern (das erste Doktoratsprogramm für die Künste in der Schweiz). 1983-2014 Dozent für Musikgeschichte und –analyse an diversen Musikhochschulen.
Zahlreiche Publikationen, Vorträge, Rundfunksendungen, vor allem zur Musik des 19. und 20. Jahrhunderts. Konzeption und Organisation verschiedener kultureller Grossprojekte im musikalischen und interdisziplinären Bereich.
Im Sommer 2014 Rückzug aus allen leitenden Funktionen der HKB und Aufnahme einer selbständigen Tätigkeit als Publizist und Berater für Musik, Kulturpolitik, Forschungsentwicklung und Dritter Zyklus an Kunst- und Fachhochschulen.
Archiv
macREC GmbH | Atelier Lapislazuli