Dr. h. c. Hans Zender
< zurück
Geboren in Wiesbaden am 22.11.1936 / Studium in Frankfurt und Freiburg in den Fächern Klavier, Komposition, Dirigieren. Karriere als Dirigent mit Chefpositionen u.a. am Saarländischen Rundfunk und an der Hamburgischen Staatsoper/Rege internationale Gastspieltätigkeit, u.a. in Bayreuth, Salzburg und den Berliner und Wiener Festwochen. Parallel dazu Entwicklung eines reichen kompositorischen Werkes mit 3 Opern ( STEPHEN CLIMAX, DON QUIJOTE, CHIEF JOSEPH), CANTO I – IX (u.a. SHIR HASHIRIM ), HÖLDERLIN LESEN I – V, LO – SHU I – VII, WINTERREISE, SCHUMANN-PHANTASIE, BARDO für Cello und Orchester u.a. - Professur für Komposition an der Frankfurter Musikhochschule. Von 1999 bis 2009 ständiger Gastdirigent und Mitglied des Leitungsteams des SWR – Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg. Gesammelte Schriften: «Die Sinne denken» (Breitkopf & Härtel, 2004). «Waches Hören» (Hanser, 2014 ). Fellow des Wissenschaftskollegs zu Berlin 2005/6. Mitglied in den Akademien der Künste in Berlin, München, Hamburg. Kunstpreis des Saarlandes, Hessischer Kulturpreis, Musikpreis der Stadt Frankfurt, Goethe-Preis der Stadt Frankfurt u.a. Ehrendoktor der Universität Zürich.
Archiv
macREC GmbH | Atelier Lapislazuli