Michael Haudenschild
< zurück
Michael Haudenschild (1992, Komposition, Orgel, Klavier) begann mit 7 Jahren eine klassische Klavierausbildung. Kurz darauf entdeckte er die Improvisation und wechselte zum Jazzklavier. Mit 16 Jahren trat er in die Talentförderklasse Musik des Gymnasiums Hofwil über. Gleichzeitig begann er mit dem Vorstudium an der Swiss Jazz School und schloss 2014 den Bachelor an der Hochschule der Künste Bern ab. Momentan absolviert er den Master of Composition & Arrangement und nimmt Unterricht bei Colin Vallon und Django Bates. 2014 wurde Michael mit dem Friedl-Wald Stipendium ausgezeichnet und gewann den 1. Preis der Piano Competition für junge Jazzpianisten der Hochschule Luzern. Als Pianist und Komponist ist er in verschiedenen Projekten tätig. 2015 produzierte er mit der Band Nojakîn deren erstes Album, vertonte einen Stummfilm von Buster Keaton und ist mit seinem Trio unterwegs.
Archiv
macREC GmbH | Atelier Lapislazuli