Prof. Dr. Klaus Pietschmann
< zurück
Klaus Pietschmann studierte Musikwissenschaft und Mittlere Geschichte in Köln, Florenz und Münster. Nach der Promotion in Münster im Jahre 2000 mit einer Arbeit zur päpstlichen Sängerkapelle im 16. Jahrhundert war er wissenschaftlicher Mitarbeiter in Bonn und Köln sowie wissenschaftlicher Assistent in Zürich, wo er sich 2006 habilitierte. Anschließend wurde er Assistenzprofessor in Bern, bevor er im Jahre 2009 dem Ruf auf den Mainzer Lehrstuhl für Musikwissenschaft folgte. Zu seinen Forschungsschwerpunkten zählen die Kirchenmusik des Spätmittelalters und der frühen Neuzeit, die Musikgeschichte Italiens sowie die Oper des 18. und 19. Jahrhunderts.
Archiv
macREC GmbH | Atelier Lapislazuli